Esel- und Landspielhof in Nessendorf

Eine Herzenssache von mir, eine kleine Reise in die Vergangenheit von mir. Denn den Esel- und Landspielhof gibt es schon sehr sehr lange. Ganz früher hieß er Eselhof I-A. Damals habe ich als Kind und Jugendliche meine gesamten Sommerferien dort verbracht. Meine Eltern hatten dort eine Ferienwohnung und ich war den ganzen Tag auf dem Eselhof zu finden. Was gibt es auch Schöneres für Mädchen? Damals könnte man noch Eselreiten oder eine Kutschfahrt machen. Und wir Mädels, die dort Urlaub gemacht haben, waren voll dabei und haben mitgeholfen. Das alles ist nun aber mal locker 30 Jahre her und natürlich hat sich mit der Zeit auch der damalige Eselhof verändert. Alles ist moderner geworden, vieles wurde verändert. Hat es seinen Reiz verloren? Ein klares NEIN! Vor drei Jahren wurde aus dem Eselpark der Esel- und Landspielhof. Ein echtes Paradies für Kinder und echter Ausflugstipp in der Region. Was hat sich geändert? Es gibt keine Kutschfahrten mehr und auch kein Eselreiten mehr. Trotzdem kommt dort keine Langeweile auf und ich denke, dass eine Familie mit Kindern sich dort gut und gerne zwei, drei Stunden aufhalten kann. Kinder können dort soviel machen: z.B. auf einem in Originalgrösse nachgebauten Mähdrescher spielen. Der Mähdrescher ist 12 Meter lang und ganze vier Meter hoch. Steht man davor, ist es schon ziemlich gewaltig. Vor der großen Spielscheune, in der der Mähdrescher steht, kann man Goldwaschen. War man erfolgreich, bekommt man hinterher eine Goldmünze. In der Spielscheune gibt es nicht nur den Mähdrescher, sondern auch eine große Strohburg. Dann gibt es dort noch einen Kinderspielplatz mit einem großer Piraten-Hüpfburg. Aber neben alldem gibt es natürlich auch jede jede Menge Esel zu sehen. Man kann sie streicheln, man kann mit ihnen kuscheln und auch sie putzen. Es gibt kleine Esel und große Riesenesel. Und meistens gibt es auch ganz kleine Eselfohlen zu sehen. Wir hatten das Glück und konnten zwei ganz kleine Fohlen sehen. Da läuft einem schon das Herz über. Mir zumindest, denn ich weiß noch zu gut, wie kuschelweich kleine Eselfohlen sich anfühlen.

Hungern muss man auch nicht, denn es gibt dort ein kleines SB-Restaurant. Es gibt verschiedene Kindergerichte und der Renner (damals, sowie heute) die Riesencurrywurst mit Pommes. Man kann aber auch selbgstgebackenen Kuchen essen oder Eis oder auch einfach nur einen Kaffee trinken. IMG_7545

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, es gibt reichlich Platz. Aber dennoch ist es nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Bei unserem Besuch waren schon reichlich Besucher da, aber es war heute kein Wetter um gemütlich draußen zu sitzen.

IMG_7546

Die Öffnungszeiten vom Esel- und Landspielhof sind meist von März bis 31.10. täglich von 10-18 Uhr. Die zur anzeigt aktuellen Eintrittspreise: Kinder ab 2 Jahren 8,00€. Erwachsene 9,00€. Hunde dürfen ebenso hinein und zahlen 1,00€, angeleint selbstverständlich. Weitere Infos sowie auch Bilder findet ihr auf der Homepage. Auch bei Facebook ist der Esel- und Landspielhof zu finden. Dort findet man auch Aktuelles, z.B. wann ein kleiner Esel geboren worden ist oder aber auch Sonderaktionen. Wo liegt denn nun Nessendorf? Es liegt mittendrin in der schönen Holsteinischen Schweiz. Zwischen Lütjenburg und Oldenburg muss man von der Ortschaft Kaköhl nach Nessendorf abbiegen. Aber es ist auch schon ausgeschildert dort. Der Esel- und Landspielhof ist übrigens von Anfang an ein reiner Familienbetrieb. Damals haben es noch die Eltern betrieben und nun macht es der Sohn Friedrich August. Ich finde, man merkt auch den Familienbetrieb, denn es geht dort sehr herzlich zu. Den Eseln geht übrigens sehr gut. Kein Tierschützer muss da Sorgen haben, dass die Tiere überfordert werden oder nur im Stall stehen. Alle Tiere kommen immer auf die Weide. Die Stallungen sind sauber und man sieht es den Eseln auch an, dass es ihnen einfach gut geht. Hier noch ein paar kleine Impressionen, u.a. mit dem jüngsten Eselchen. Wenn ihr dort in der Region Urlaub macht, dann fahrt mal hin und streichelt u.a. einen Esel. Ihr werdet euch wundern, was für liebe und tolle Tiere es sind. Fazit: Ganz klar toller Ausflugstipp!!

IMG_7547

Urlaub an der Ostsee

IMG_7334

Endlich ist er da: unser langersehnter Urlaub an der Ostsee. Wir sind im schönen Schleswig-Holstein gelandet, genauer gesagt an der Hohwachter Bucht. Wir haben eine schöne große Ferienwohnung, ca. 85qm groß (Schlafzimmer, Wohnzimmer, Bad , Küche plus zwei weiteren Schlafzimmer). Ich liebe es übrigens, mich im Urlaub ausbreiten zu können.

Samstag sind wir angekommen und sind sehr nett in Empfang genommen worden. Uns wurde alles gezeigt und dann konnten wir auspacken. Eddie hat sich gleich sehr sehr wohl gefühlt. Wir haben eine Erdgeschosswohnung mit kleiner Terrasse und Grill und Eddie liebt den Rasen. Denn drumherum jede Menge Rasen. Zum Meer sind es ca. 4 Gehminuten. Also eigentlich alles perfekt. Eigentlich? Bis heute gab es immer noch ein kleines Aber 😉 Denn wir hatten eine Ferienwohnung inklusive Wlan gebucht. Ich mag es einfach, auch im Urlaub im Netz zu sein. Sei es bei Instagram Bilder hochladen oder auch bei Facebook. Dann spiele ich noch zwei, drei Spiele und wir sind ja nicht den ganzen Tag unterwegs….da ist es abends mal schön, etwas herum zu surfen. So ging es bis heute Hin und Her, es klappte nicht und wir hatten auch kein WLAN. Nein, ein Drama ist es für uns nicht gewesen 😉 wir haben es auch überlebt 😉 Sehr gut sogar. Es ist auch kein Thema, wenn sie Schwierigkeiten damit haben, weil es neu ist. Nur dann sollte man es vorab doch bitte sagen. Klingt niggelig? Nein, finde ich nicht. Nicht die zahlen mir ja Geld, dass ich hier wohne. Sondern wir haben vorab alles bezahlt und wenn es auf der HP ausgeschildert ist, dann will ich es auch schlicht und ergreifend haben. Sonst hätte ich mir eine andere Wohnung ausgesucht 😉 Aber Ende gut, alles gut…. WLAN ist seit heute Nachmittag endlich verfügbar und ja, ich freue mich sehr darüber 😉 und jetzt ist diese Wohnung durchaus perfekt 😉

Am Strand waren wir hier auch direkt am ersten Tag. Wir haben hier einen Naturstrand. Von daher ist hier kein reiner Sandstrand zu finden, sondern steinig mit Sand oder auch ohne Sand. Aber dafür zahlen wir hier auch keine Kurtaxe. Und es steht kein Strandkorb an Strandkorb und überlaufen ist hier auch nichts 😉 Ich mag es. Und will ich Sandstrand fahren wir ein wirklich kleines Stück und haben Sandstrand. Am Strand würden wir eh nicht liegen. Mit Hund ist so etwas nicht so lustig, zumindest mit einem Jack Russell Terrier nicht, der Hummeln im Hintern hat 😉 Aber wir ergänzen uns einfach perfekt 😉 Eddie hat sein heißgeliebtes Wasser/Meer und wir Strand und nicht viele Menschen 😉

Wir werden hier noch einige Ausflüge machen und ich werde euch berichten. Ich würde mich freuen, wenn sie euch interessieren.

Habt eine gute Zeit und alles Liebe Euch!

 

Reif für die Insel…

… bin ich so langsam. Nicht nur ich, mein Mann auch. Wir sind beide einfach nur urlaubsreif.
In den letzten 3 Jahren hatten wir zwar Urlaub. Aber wir sind nicht weg gewesen. 2014 zwar ein paar Tage auf Pellworm, aber da haben wir geheiratet. Kaum waren wir da, waren wir aber auch schon wieder weg. Über Silvester 14/15 sind wir dann noch auf Pellworm gewesen. Das aber war der letzte Urlaub, in dem wir weg gefahren sind. 2015 hatten wir zwar drei Wochen Urlaub, aber in diesen 3 Wochen sind wir umgezogen. Kurz darauf gab es vier sehr anstrengende Wochen mit täglichen Besuchen im Krankenhaus. Mein Papa ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt und innerhalb von vier Wochen gestorben. 2016 hatten wir auch drei Wochen Urlaub, aber wir sind nicht weg gefahren. Wir haben quasi Urlaub in NRW gemacht. Haben uns verschiedene Ausflugsziele heraus gesucht und diese besucht. Keine Frage: es war ein toller und schöner Urlaub und wir haben uns auch erholt. Aber ich mag es noch mehr, wenn wir wegfahren. Dieses Jahr geht es dann an die Ostsee. In das schöne Schleswig-Holstein. Wir überlegten lange hin und her. Auf Pellworm hatten wir keine Lust. Ich wollte doch mal Meer haben und vor allem auch Sand unter meinen Füßen. Sankt-Peter-Ording? Liebe ich und finde ich toll, aber mich hat es nicht dahin gezogen. An der Ostsee sind wir früher oft gewesen. Wir: meine Eltern, meine Schwester und ich. Sogar in der Ecke, in der wir jetzt hinfahren. Meine Eltern waren später immer gerne am Timmendorfer Strand. Aber da zog mich auch nichts hin. Ich möchte es nicht überlaufen haben. Und so war es gar nicht so einfach, etwas zu finden. Aber wir haben eine ganz tolle Ferienwohnung gefunden. Ein kleiner Ort, liegt in der Hohwachter Bucht. Wir haben einen sogenannten Naturstrand und müssen dafür auch keine Kurtaxe zahlen. Ich habe nichts gegen die Kurtaxe und wir werden sicherlich auch oft genug noch Strände aufsuchen, an der wir diese zahlen müssen. Unsere Ferienwohnung liegt ca. 300 Meter vom Strand entfernt, sehr ruhig und idyllisch. Ich liebe es ja, wenn man solche Stille hat. Für mich ist das schon Erholung pur.

Nun geht es an die schöne Ostseeküste und ich kann schon die Tage zählen 😉 Ich freue mich jeden Tag und es ist dieses Jahr ganz komisch. Ich verspüre in mir drin eine so tiefe Sehnsucht. Eine Sehnsucht nach dem Meer, nach der Gegend, nach der Luft, nach dem Strand. Überhaupt eine tiefe Sehnsucht dahin zu fahren. Natürlich habe ich mich die Jahre zuvor auch immer auf den Urlaub gefreut. Dieses Jahr ist aber eben diese Sehnsucht da. beach-561748_640

Wir werden uns Fahrräder leihen und haben vor, damit viel durch die Gegend zu fahren. Mein Mann wird sich ein E-Bike leihen, denn er wird den Hundeanhänger dran haben oder direkt so ein Fahrrad mit entsprechendem Kasten vorne haben. Denn unser 13jähriger Jack Russell wird ganz bestimmt nicht mehr neben dem Rad herlaufen 😉

Es gibt dort ja so viel zu schauen. Wir werden bestimmt an einem Tag zum Timmendorfer Strand mal fahren oder aber auch Grömitz. Lübeck vielleicht, vielleicht auch Kiel. Einen genauen Plan haben wir nicht, dass machen wir alles ganz spontan. Ein wenig kenne ich die Ecke ja, die schöne Holsteinische Schweiz, denn im Alter von 10 bis 15 Jahren waren wir in der Nähe vom Sehlendorfer Strand.
Ich werde bestimmt auch einiges hier schreiben und erzählen. Habt Ihr Interesse daran?

Wie ist das mit Euch? Fahrt ihr gerne in Urlaub oder eher nicht? Lieber Ferienwohnung oder Hotel/Pension? Lieber Deutschland oder die anliegenden Länder? Auto oder Flieger?
Für uns stellt sich zur Zeit gar nicht die Frage, ob wir wohin fliegen. Denn im Flugzeug kann Eddie nicht mit (können schon, aber für den Passagierraum ist er zu groß und Gepäckraum wollen wir nicht) und ohne ihn fahren wir nicht weg. Ihn auch einfach wohin geben, wollen wir auch nicht. Wir können es auch gar nicht. Es liegt da also mehr an uns, als an dem Hund 😉 Aber er ist nunmal vollwertiges Familienmitglied und wir haben uns bewusst für den Hund entschieden, warum sollen wir ihn dann für den Urlaub abgeben? Er freut sich schließlich auch, wenn er Mama und Papa 24 Stunden an der Backe hat und tolle Sachen erleben kann. Aber bitte nicht falsch verstehen, wenn jemand es kann und es auch macht und seinen Hund abgibt für einen Urlaub, dann verurteile ich denjenigen natürlich nicht. Das kann jeder halten und machen wie er mag.

Für uns geht es nur mit Hund in Urlaub und auch dahin, wo er gern gesehen ist. Dieses Jahr wird es die Ostsee und wir freuen uns schon darauf, wenn er im Meer plantschen wird. Bis dahin zählen wir weiter die Tage 😉